Welt : Leute: Nervöse Sandra Bullock / Becker reicht Scheidungsklage ein

Die Schauspielerin Sandra Bullock (36) war bei Dreharbeiten mit ihrem Kollegen Michael Caine nervös. In einer Szene des Films "Miss Congeniality" sieht das Drehbuch vor, dass der geadelte Schauspieler der Bambi-Preisträgerin unter den Pullover greift. "Ich dachte nur: Mein Gott, Michael Caine wird meine Brüste anfassen", sagte Bullock dem Magazin "TV Guide" in einem Interview. Den britischen Kollegen habe die Situation allerdings völlig kalt gelassen. "Für ihn war es, wie einen Arzt zu spielen und zu sagen: Okay, Sie schwitzen nicht. Aber das macht nichts."

Ex-Tennisstar Boris Becker hat beim Münchner Amtsgericht eine Scheidungsklage gegen seine Ehefrau Barbara eingereicht. Der Antrag ging bereits am 15. Dezember - zwei Tage vor dem siebten Hochzeitstag des Paares - bei dem Gericht ein. Dies bestätigte der Sprecher der Behörde. Ebenfalls am 15. Dezember habe Becker in Miami im US-Bundesstaat Florida Widerspruch gegen eine Klage seiner Frau eingelegt, berichtet die Illustrierte "Bunte". Barbara Becker hatte dort auf Unterhalt und das Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Kinder Noah (6) und Elias (1) geklagt. Boris Becker verweist dem Bericht zufolge bei seiner Gegenklage auf einen Ehevertrag, den beide Partner vor ihrer Hochzeit 1993 unterzeichnet hätten. Darin sei festgelegt, dass Barbara Becker im Fall einer Scheidung fünf Millionen Mark bekommen solle.

0 Kommentare

Neuester Kommentar