Welt : Leute: Paul MacCartney will wieder heiraten und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Ex-Beatle Paul McCartney (59) hat seiner Freundin Heather Mills (33) einen dicken Verlobungsring mit Saphiren und Diamanten angesteckt. Das Paar will irgendwann im nächsten Jahr heiraten. Heather Mills ist ein ehemaliges Modell für Bademode. Diese Karriere wurde durch einen tragischen Unfall beendet. 1993 wurde sie beim Überqueren einer Straße in London von einem Polizeimotorrad angefahren. Danach musste ihr ein Unterschenkel amputiert werden. Hinfort arbeitete sie in der Hilfe für Körperbehinderte. Paul McCartney hatte sie vor zwei Jahren bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung für die Opfer von Landminen kennen gelernt. Er litt damals noch stark unter dem Verlust seiner Frau Linda, die 1998 an Brustkrebs verstorben war. Ihre 30-jährige glückliche Ehe wurde im Showgeschäft zur Legende. Heather Mills gewann Paul McCartney zur Mitarbeit an einem Album und einem Video, deren Erlös Körperbehinderten zugute kam. Er spielt dabei die Gitarre und agiert als Hintergrundsänger. Gegenüber Journalisten erklärte Paul McCartney, dass "mein Leben nun etwas heller geworden ist".

Prinz Philip ist wieder einmal angeeckt. Der 80-jährige Gemahl der Königin riet einem dreizehnjährigen Jungen zum "Abspecken". Die Bemerkung fiel, als der Prinz in der nordenglischen Universität Salford das Design einer neuen Weltraumrakete besichtigte. Dabei fragte er Andrew Adams, ob er auch Astronaut werden wolle. Ohne die Antwort abzuwarten höhnte der hagere Philip: "Dafür musst du allerdings erst abnehmen."

Nach den jüngsten Enthüllungen von Angela Ermakowa über ihre folgenschwere Affäre mit Boris Becker erwägt der Tennisstar offenbar rechtliche Schritte gegen die Mutter seiner unehelichen Tochter. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung haben Beckers Londoner Anwälte bereits Kontakt zur Gegenseite aufgenommen, um weitere pikante Geschichten zu verhindern. Boris sei "nicht erfreut" über die Enthüllungen, erklärte ein Sprecher seines Büros am Freitag in München. Im Verfahren um die Unterhaltszahlungen für Tochter Anna sei vom Richter Stillschweigen im Interesse des Kindes angeordnet worden. Der Zeitung zufolge hat der Ärger mit Ermakowa bei Boris und seiner Exfrau Barbara zu einer Wiederannäherung geführt. Der gemeinsame Familienurlaub auf Mallorca sei spontan um eine Woche verlängert worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar