Welt : Leute: Prinzessin Anne wird sich nicht scheiden lassen und mehr

mehr

Die britische Prinzessin Anne und ihr Mann Tim Laurence leben nach Zeitungsangaben getrennt, wollen sich aber nicht scheiden lassen. Anne müsse sich mit der Situation abfinden, weil die königliche Familie sich keinen weiteren Eheskandal leisten könne, zitierte die Tageszeitung "Mirror" am Montag einen Palastsprecher. Prinzessin Anne wolle die Privatsphäre ihrer Familie schützen und werde sich nicht zu dem Bericht äußern. Der 46-jährige Laurence, ein früherer Bediensteter von Königin Elizabeth II., ist Annes zweiter Ehemann. Die heute 50-Jährige hatte sich 1992 nach 18 Jahren Ehe von dem Offizier Mark Phillips scheiden lassen und Laurence noch im gleichen Jahr geheiratet. Anne ist bekannt für ihre barsche Art. Gleichzeitig gilt sie als das Familienmitglied, das ihren Repräsentationspflichten am unermüdlichsten nachkommt.

Die geplante Konzert-Tournee des US-Rappers Eminem durch Australien stößt dort zunehmend auf Ablehnung. Neben einer Familienorganisation fordert nun auch ein Politiker ein Einreiseverbot für den wegen seiner Texte umstrittenen Musiker. Die australische Regierung dürfe es keinesfalls dulden, dass ein Musiker australischen Jugendlichen den Umgang mit Drogen und Gewalt sowie eine unflätige Sprache nahe bringe, teilte Peter Slipper, Mitglied der Liberalen Partei von Regierungschef John Howard, am Montag mit. Zuvor hatte sich die australische Familienvereinigung für ein Verbot der Einreise Eminems ausgesprochen. Zwar sei er für freie Meinungsäußerung, doch gehe der Sänger in seinen Liedtexten zu weit, sagte Slipper. Regierungschef Howard betonte: "Ich muss sagen, die Texte von Eminem sind abscheulich." Eminem ist wegen seiner von Kritikern als homosexuellen- und frauenfeindlich beschriebenen Songs umstritten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar