Welt : Leute: Ralf Schumacher und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Formel-1-Star Ralf Schumacher (25) macht die Vergangenheit seiner Verlobten Cora Brinkmann (24) zu schaffen. Er will nicht, dass vor Jahren aufgenommene Aktfotos weiter im Umlauf sind und hatte daher die Rechte an den Aufnahmen gekauft - dies hatte er am Donnerstag über einen Sprecher verkünden lassen. Laut "Bild" vom Sonnabend kam es jedoch bisher zu keinem Geschäft zwischen Schumacher und dem Düsseldorfer Fotografen Jens Brüggemann, der die insgesamt 360 Aktfotos vor Jahren geschossen hatte und einen Teil davon bereits in dem Bildband "Erotic Acts" veröffentlicht hat. Brüggemann bestätigt dies auf seiner Internetseite ( www.jensbrueggemann.de ): "Ich besitze nach wie vor sämtliche Bildrechte an den besagten Fotografien", schreibt er dort. "Ein Vertrag zwischen mir und Herrn Schumacher besteht nicht." Schumachers Manager Willi Weber erklärt hingegen, Brüggemann habe dem Formel-1-Star am Telefon fest zugesagt, ihm die Rechte an den Bildern für 50 000 Mark zu überlassen. Doch dann habe er plötzlich erheblich mehr Geld gefordert - von bis zu 500 000 Mark sei die Rede. Die Verhandlungen dauern laut "Bild" an.

Fünf Schafe, an deren Schicksal die britische Nation regen Anteil genommen hat, sind geschlachtet worden. Ihre Besitzerin, Carolyn Hoffe (46) aus Glasserton, hatte sich mit ihren Lieblingen in ihrem Wohnzimmer verbarrikadiert und den Fußboden mit Stroh ausgelegt. Doch Maggie, Matthew, Melissa, Emily und Eva konnten ihrem Schicksal nicht entgehen. In Begleitung von Gurkha-Elitesoldaten verschafften sich Veterinärbeamte Zugang und schläferten die Schafe im Wohnzimmer ein, um einer Verbreitung der Maul- und Klauenseuche (MKS) vorzubeugen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar