• Leute: Sean Connery führt New York-Parade zum schottischen Unabhängigkeitstag

Welt : Leute: Sean Connery führt New York-Parade zum schottischen Unabhängigkeitstag

Im Schottenrock hat der Schauspieler und ehemalige 007-Darsteller Sean Connery am Wochenende in New York die Parade zum schottischen Unabhängigkeitstag angeführt. Mehr als 10 000 Dudelsackspieler und Trommler marschierten die Avenue of the Americas hinunter. Die Organisatoren sprachen von der größten Dudelsackparade der Welt. Den Korrespondenten der "New York Times" faszinierten vor allem die unzähligen behaarten Männerbeine, die unter den Schottenröcken zu sehen waren. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg marschierte neben Connery - jedoch ohne Schottenrock. Connery, gebürtiger Schotte, engagiert sich in seiner Heimat für die Unabhängigkeitspartei. Der Nationalfeiertag erinnert an die Unterzeichnung der schottischen Unabhängigkeitserklärung von 1320. An der Parade nahmen Dudelsackvereine aus Schottland, Irland, England, Frankreich, Kanada und den USA teil.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben