Welt : Leute: Whitney Houston bekommt 100 Millionen Dollar

UN-Generalsekretär Kofi Annan darf nicht mit seinen schwedischen Schwiegereltern Urlaub machen. Aus Sicherheitsgründen könne er nicht in deren Ferienhaus auf einer kleinen Insel vor der südschwedischen Küste wohnen. Schwiegermutter Nina Lagergren versicherte, es handle sich nicht um einen Vorwand ihres Schwiegersohns, dem Familienurlaub zu entgehen.

Die Sängerin Whitney Houston (38) hat mit einem Rekord-Schallplattenvertrag alle Spitzenverdiener der Pop-Musik in den Schatten gestellt. Mehr als 100 Millionen Dollar will das Unternehmen Arista Records für ihre nächste Alben zahlen. Houston, deren Karriere sich nach Drogen-Problemen dem Ende zu nähern schien, wird pro Album mehr bekommen als alle anderen weiblichen Pop-Stars.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben