Welt : LEUTE

Heute aus Mainz

Heino

, deutscher Sänger, will die Volksmusik-Fans mit einem möglicherweise illegalen Mittel gegen die Absetzung der ZDF-Show „Lustige Musikanten“ mobilisieren. „Jeder Volksmusik-Freund sollte ab sofort einen Volksmusik-Euro von seinen GEZ-Gebühren einbehalten“, sagte der Sänger „Bild“. „Ich werde das auch tun.“ Eine andere Sprache verstünden die öffentlich-rechtlichen Sender offenbar nicht, sagte der 68-Jährige. Ein ZDF-Sprecher sagte, Heino rufe damit zu einem Rechtsbruch auf. Das Ende der „Lustigen Musikanten“, dazu der Abschied von Schlagermoderator Dieter Thomas Heck und ein neuer Sendeplatz für die Sendung „Zauberwelt der Berge“: Für Heino sind dies Zeichen dafür, dass der Mainzer Sender Entscheidungen gegen den Willen der Gebührenzahler fälle. „Gerade die älteren Zuschauer über 60 sind es doch, die dem ZDF bei Volksmusik-Sendungen immer hohe Einschaltquoten gebracht haben.“ So dürfe es nicht weitergehen. Dagegen sagte der ZDF-Sprecher, es gebe keinen Rechtsanspruch auf irgendein Programm. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar