Welt : LEUTE

Heute aus Wien und Sacramento

Moritz Bleibtreu

, Schauspieler, findet, dass die heutige Vielfalt im Fernsehen die Menschen auseinandertreibt. „Früher war Fernsehen ja noch was Verbindendes, ich sehe heute eher so Familien vor mir, wo jeder einen anderen Kanal guckt, und du kannst mit keinem reden, weil jeder was anderes gesehen hat“, sagte er der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Inzwischen gebe es für jedes Gelüst einen Spartenkanal – und diese Masse führe zur Isolierung. dpa

 

Arnold Schwarzenegger

, kalifornischer Gouverneur, hat sich in einem Interview milde zum Thema Drogenkonsum geäußert. Angesprochen auf ein Foto, das den einstigen Bodybuilder in den 70er Jahren Marihuana rauchend in seinem Fitnessstudio zeigt, sagte der Republikaner einem US-Magazin nach Angaben des britischen Boulevardblattes „The Sun“, er habe nie Drogen genommen. Auf die Bemerkung, er habe doch das Rauchen von Marihuana eingestanden, antwortete er: „Das ist keine Droge, das ist ein Blatt. Meine Droge war Gewichtheben, glauben Sie mir.“ In einem Interview mit der Zeitschrift „GQ“ wollte sich der ehemalige Star aus Actionfilmen wie „Terminator“ auch nicht abfällig über drogensüchtige Politiker äußern. Ein Politiker müsse sein Bestes für die Menschen tun und das Land, die Wirtschaft und die Umwelt verbessern, sagte Schwarzenegger. AFP


0 Kommentare

Neuester Kommentar