Welt : LEUTE

Heute aus Paris und Brüssel

Simone de Beauvoir

, Philosophin, erregt mehr als 20 Jahre nach ihrem Tod Frankreichs Öffentlichkeit mit einem Nacktfoto. Frauenrechtlerinnen haben den Abdruck des Nacktfotos auf der Titelseite der linksgerichteten Wochenzeitung „Le Nouvel Observateur“ heftig kritisiert. Das mit der Schlagzeile „Simone de Beauvoir – die Skandalöse“ veröffentlichte Titelbild sei „ganz klar reißerisch“, erklärte die Frauenrechtsorganisation Choisir la cause des femmes. Der Abdruck des bisher unveröffentlichten Fotos beweise, dass die Zeitung nur vorgebe, für die Sache der Frauen einzustehen, erklärte die Organisation. Das Foto sage nichts über das schriftstellerische Werk, die philosophischen Gedanken, den Feminismus oder die Persönlichkeit Simone de Beauvoirs aus, heißt es weiter. Das Titelbild zeigt, wie Beauvoir nackt vor einem Waschbecken steht und in den Spiegel schaut. AFP

Silvana Koch-Mehrin

, FDP-Europapolitikerin, hat laut „Bild am Sonntag“ am Samstag ihre dritte Tochter zur Welt gebracht. Das Kind, das in Brüssel geboren wurde, soll Alessa Saoirse heißen. Mutter und Kind gehe es gut. Koch-Mehrin und ihr irischer Lebensgefährte James Candon leben mit den Töchtern Mila (4) und Elena Roisin (2) in der belgischen Hauptstadt. Im vergangenen Februar hatte die FDP-Politikerin eine Fehlgeburt erlitten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben