Welt : LEUTE

Heute aus Nairobi und Paris

Das UN-Umweltprogramm (Unep) zeichnet Prinz Albert II. von Monaco, den früheren US-Senator Timothy E. Wirth und die neuseeländische Premierministerin Helen Clark mit dem Preis „Champions of the Earth“ aus, der am 22. April vergeben werden soll. Aus Afrika wird Balgis Osman-Elasha, ein Klimaforscher aus dem Sudan, der auch am Bericht des Weltklimarats (IPCC) maßgeblich beteiligt. Aus Asien werden Atiq Rahman aus Banladesch und Abdul-Wader Ba-Jammal aus Jemen ausgezeichnet, aus Lateinamerika wird Liz Thompson geehrt, die sich für das Überleben der kleinen Inselstaaten einsetzt. Tsp



Der Élysée erwägt wegen einer Werbeanzeige mit der Präsidentenfreundin

Carla Bruni

eine Klage gegen den irischen Billigflug-Anbieter Ryanair. Ryanair veröffentlichte am Montag in der Zeitung „Le Parisien“ eine Anzeige, die den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy mit Carla Bruni zeigt. In einer Gedankenblase neben Bruni ist zu lesen: „Mit Ryanair könnte meine ganze Familie zu meiner Hochzeit kommen“. Präsidialsprecher David Martinon bezeichnete dies als „inakzeptabel“. Das französische Leute-Magazin „Closer“ muss unterdessen 30 000 Euro

Schadenersatz wegen Bikini-Fotos der ehemaligen Präsidentengattin Cécilia Sarkozy zahlen. Ein Gericht in Nanterre befand den Verlag eines

unzulässigen Eingriffs in die Privatsphäre der ehemaligen First Lady für schuldig.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben