Welt : LEUTE

Heute aus London

Rihanna

, R&B-Sängerin, bekommt ihren

eigenen Feiertag. Die karibische Insel Barbados, auf der Rihanna 1988 geboren wurde, habe den 21. Februar zum „Rihanna Day“ erklärt, berichtet der Branchendienst „femalefirst.co.uk“. „Sie ist total von den Socken. Sie kann gar nicht glauben, dass sie jetzt ihren eigenen Nationalfeiertag hat“, sagte eine Bekannte Rihannas. Die 20-Jährige werde an ihrem Ehrentag vor Ort sein und ein Freikonzert geben.

Begleitet werde die sie von dem Sänger Chris Brown. Den beiden wird eine

Affäre nachgesagt.

ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben