Welt : LEUTE

Heute aus London

Kate Middleton

, Freundin von Prinz William, bekommt von der Queen eine Lektion in Sachen Emanzipation. Sie soll sich zuerst einen richtigen Job zulegen, bevor sie Frau des künftigen britischen Königs werden kann. Wie die „Mail on Sunday“ berichtete, hält Königin Elizabeth II. eine Verlobung für „verfrüht“, wenn die 26-Jährige keinen Vollzeitjob habe und noch nicht fest in einer Karriere verankert sei. Das Image von William (25), dem Zweiten in der britischen Thronfolge, könne darunter leiden, wenn sich seine künftige Gattin nicht als arbeitende, selbstständige Frau präsentiere. Das Königshaus wolle sich modern präsentieren, und dazu gehörten auch arbeitende Frauen, wurde ein Informant zitiert. Kate hatte Ende vergangenen Jahres ihren Job als Einkäuferin bei der Modekette Jigsaw aufgegeben. Anschließend gab es Gerüchte, sie wolle eine Karriere als Fotografin machen. Prinz William tritt heute seinen Dienst bei der britischen Marine an. Er soll unter anderem auf die Jagd nach Drogenschmugglern in der Karibik gehen. Der 25-Jährige, nach seinem Vater Charles die Nummer zwei in der Thronfolge, wird auf der Fregatte „HMS Iron Duke“ Dienst tun. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben