Welt : LEUTE

heute aus Sao Paulo

Pelé

, brasilianische Fußballlegende, musste feststellen, dass sein Ruhm manche Menschen nicht im Geringsten beeindruckt. Wie das Nachrichtenmagazin „Veja“ berichtete, wurde der 67-Jährige Opfer einer Jugendbande, als er in der Nähe des Badeortes Guaruja im Bundesstaat Sao Paulo mit seinem Fahrer in einem Stau stecken blieb. Sein Wagen wurde von zehn Jugendlichen umringt, sie waren mit Messern und Pistolen bewaffnet. Der einstige Fußballer musste seine Uhr, sein Mobiltelefon und seine Goldkette an die Bande abgeben. Auch seine verzweifelten Rufe „Ich bin Pelé“ konnten die Angreifer, die seiner Meinung nach unter Drogen standen, nicht erweichen. Wie viele Opfer von Überfällen in Brasilien erstattete der Star keine Anzeige gegen die Räuber. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben