Welt : LEUTE

Heute aus Peking und Los Angeles

Britta Steffen

, zweifache Goldmedaillengewinnerin in Peking, hat offenbar die ARD verärgert. „Waldi und Harry“ hatten sie laut „Bild“ nach dem zweiten Gold am Sonntag zu sich eingeladen. Zwei Stunden vor der Sendung kam eine Absage. Waldemar Hartmann und Harald Schmidt mussten kurzfristig ein Ersatzprogramm zusammenstricken. Die ARD bestätigte den Sachverhalt, wollte sich aber nicht weiter dazu äußern. Britta Steffen begründete die Absage gegen- über „Bild“: „Ich hatte sechs Stunden Interviews gegeben. Ohne aufs Klo zu gehen.“ Der Deutsche Olympische Sportbund erklärte, sie habe gesagt, dass sie fix und fertig sei, sie wolle einfach chillen. Steffen zog dann offenbar mit anderen Schwimmern los, ins Deutsche Haus im Pekinger Kempinski. Das ärgert die ARD wohl: genau dort wurde auch „Waldi und Harry“ aufgezeichnet. Tsp

Jennifer Lopez

, Sängerin und Schauspielerin, läuft nach der Geburt ihrer Zwillinge Max und Emme zu sportlichen Höchstleistungen auf. Im September wolle sie an ihrem ersten Triathlon teilnehmen, verriet sie in der US-Sendung „Good Morning America“.Der Erlös des Wettbewerbs kommt einem Krankenhaus zugute. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben