Welt : LEUTE

Heute aus London und Rom

Jamie Oliver

, britischer Fernsehkoch, findet das Essen in afrikanischen Slums besser als das in seiner Heimat. Die Briten seien statt an gutem Essen nur am Saufen und Fernsehen interessiert, sagte der 33-Jährige der französischen Zeitschrift „Paris Match“. „Ich halte die Kochgewohnheiten der Einwohner eines Slums in Soweto in Südafrika für wesentlich abwechslungsreicher als unsere.“ Der Koch setzt sich seit Jahren für gesundes Essen ein und hat dabei immer wieder Aufsehen erregt. So hatte er in seiner Show „Jamies’ Fowl Dinners“ Hühner vergast, um auf die schlechten Lebensbedingungen von Legebatteriehühnern aufmerksam zu machen. dpa

Silvio Berlusconi

, italienischer Ministerpräsident und Hobby-Sänger, will nach einigen Jahren Pause wieder die Öffentlichkeit an seiner Gesangsleidenschaft teilhaben lassen. Er arbeite zusammen mit Berlusconi an einem neuen Album mit Liebesliedern, sagte der neapolitianische Sänger Mariano Apicella der Zeitung „La Repubblica“ vom Montag. Die CD solle möglichst im Dezember erscheinen, doch angesichts der vielen Verpflichtungen des Regierungschefs könne dies schwierig werden, fügte Apicella hinzu. Die Lieder habe Berlusconi selbst geschrieben. In einem Stück gehe es etwa um die Liebe, „die wie ein Stern erlischt“ oder „die dich weckt, wenn die Nacht dunkel ist“. Zuletzt hatte Berlusconi 2003 zusammen mit Apicella ein Album mit selbstgeschriebenen Liedern veröffentlicht. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar