Welt : LEUTE

Heute aus Tel Aviv

Paul McCartney

, Musiker, ist in Israel gefeiert worden. Vor 50 000 begeisterten Zuschauern gab er unter freiem Himmel sein erstes Konzert in Israel. Mit den Worten „Schalom, Tel Aviv“ und einigen Worten auf Hebräisch und Arabisch begrüßte der 66-Jährige am Donnerstagabend im Hajarkon-Park die jubelnden Zuschauer. Dann sang McCartney den Song „Give Peace a Chance“ seines einstigen Bandkollegen John Lennon. Vor dem Auftritt hatte er Bethlehem im Westjordanland besucht und in der Geburtskirche eine Kerze entzündet. Bei seiner Ankunft in Israel hatte der Musiker betont, er wolle mit dem Konzert eine „Botschaft des Friedens und der Liebe“ in den Nahen Osten tragen. Trotz der hohen Konzertpreise von bis zu 1000 Euro waren die Fans begeistert. „Er ist so attraktiv, so schlank“, schwärmte die 58-jährige Leora Fried. Sie habe schon lange von dem Konzert geträumt. Mit dem Konzert in Israel erfüllte sich McCartney einen lang gehegten Traum. Zwei vorherige Anläufe waren gescheitert. McCartney wollte erstmals 1965 mit den Beatles in Israel auftreten. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben