Welt : LEUTE

Heute aus London

Madonnas

Noch-Ehemann Guy Ritchie soll bei der Scheidung von der Pop-Diva Bargeld und Immobilien im Wert von insgesamt 60 Millionen Pfund (77 Millionen Euro) bekommen, berichtet die Boulevard-Zeitung „Sun“. Die Verhandlungen sollen relativ schmerzlos gewesen sein. „Guy wusste, was er haben wollte und Madonna wusste, was sie behalten wollte“, zitierte die Zeitung einen Vertrauten des Paars. Die Vereinbarung soll zwischen Madonnas Anwältin Fiona Shackleton und den Anwälten von Ritchie zustande gekommen sein. Shackleton hatte schon den Ex-Beatle Paul McCartney bei der Scheidung von Heather Mills vertreten. Bei den Umgangsregelungen für die drei Kinder Lourdes (12), Rocco (8) und David (3) streben beide Seiten einen Kompromiss an. Nach monatelangen Spekulationen hatte das Paar am vergangenen Mittwoch seine Trennung nach siebeneinhalb Jahren Ehe bekannt gegeben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben