Welt : LEUTE

Heute aus München und Moskau

240804_0_0c5a9747.jpeg
Foto: Imago

Henry Maske, ehemaliger Box-Weltmeister, sieht Wesensverwandtschaften mit seinem Vorbild Max Schmeling, den er bald in seiner ersten Schauspielrolle verkörpern wird. „Das Gute an der Rolle ist, dass ich nicht viel sprechen und keine langen Texte auswendig lernen muss, weil Schmeling, wie ich, doch eher wortkarg war“, sagte der 44-Jährige am Wochenende in München. „Er war ein echter Gentleman, ist trotz seines Erfolgs bescheiden geblieben, hatte Humor, und, was ich besonders schätze, er war auch noch mit 90 unglaublich lebensfroh. Das macht mir Mut, dass man auch im hohen Alter optimistisch bleiben kann“, fügte er hinzu. AP

Leonardo DiCaprio, 34, Hollywood-Star („The Departed“) hält den Verlust enger Freunde für den größten Nachteil seiner Filmkarriere. „Der solide Teil meines Lebens fällt einfach in ein schwarzes Loch“, sagte er der russischen Zeitung „Moskowski Komsomolez“. Wegen der Schauspielerei sei er die meiste Zeit unterwegs. „Von welchen Beziehungen soll also die Rede sein?“ Gleichzeitig beschere ihm die Popularität unvergessliche Momente, sagte der 34-Jährige. „Vor etwa einem Jahr traf ich im brasilianischen Regenwald einen nackten Indianer. Es gab dort im Umkreis von 100 Kilometern keinen Fernseher – aber er kannte mich aus „Titanic“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben