Welt : LEUTE

Heute aus Kopenhagen und London

245673_0_af83c0eb.jpeg
Foto: ddp

Margrethe II., Königin von Dänemark, nutzt ihr künstlerisches Talent wieder einmal für die Ausstattung einer Ballettaufführung. Sie werde das Bühnenbild und die Kostüme für ein Stück kreieren, das auf einer Erzählung des dänischen Nationaldichters Hans Christian Andersen beruhe, sagte die 68-jährige Monarchin am Dienstag in Kopenhagen. Dabei geht es um einen Prinzen, der sich als Schweinehirt verkleidet, um die von ihm angebetete Königstochter für sich zu gewinnen. Das Ballett soll im Sommer im Kopenhagener Vergnügungspark Tivoli aufgeführt werden. AFP

Madonna, Pop-Diva, hat den Aussagen ihrer eigenen Sprecherin zur Scheidungsabfindung für Ex-Ehemann Guy Ritchie widersprochen. Vor allem die Darstellungen über die Höhe des Geldbetrags seien „irreführend und ungenau“, teilten die Sängerin (50) und der Regisseur (40) in einer gemeinsamen Stellungnahme mit. „Die finanziellen Details der Scheidungsvereinbarung bleiben Privatsache, wir sind beide mit unserem Abkommen glücklich.“ dpa

Til Schweiger (44), Schauspieler und Filmemacher und Produzent, liebt die Frauen – und davon gerne viele.

„Monogamie – das ist totaler Blödsinn“, sagte der Frauenschwarm dem Magazin „In“. Dabei gilt für ihn: gleiches Recht für alle. „Ich finde es nur schrecklich, dass viele Männer sich alles gönnen, von Frauen aber die ewige Treue verlangen. Polygamie gehört zu unserem Leben“. Schweiger meint, dass sein Film „Kein ohrhasen“ dazu beigetragen habe, das Sexualleben der Deutschen zu bereichern.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben