Welt : LEUTE

Heute aus Paris

Carla Bruni, Sängerin, hat vor Gericht einen Sieg davongetragen. Einkaufstaschen mit einem Nacktfoto der Präsidentengattin sollten den französischen Unternehmer Peter Mertès reich machen. Doch das frühere Model zog vor Gericht. Am Donnerstag verurteilte das Gericht von Saint-Denis auf La Réunion Mertès zu 40 000 Euro Schadenersatz. „Die Dummheit ist geschehen“, sagte Mertès. „Das kommt mich sehr teuer. Ich hätte nie gedacht, dass mich jemand wegen eines retuschierten Fotos angreifen könnte.“ Bruni will das Geld wohltätigen Zwecken spenden. Das Gericht sprach ihr die Entschädigung wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte und der Eigentumsrechte zu. Das 1993 entstandene Foto war im Frühjahr für 91 000 Euro bei Christie’s versteigert worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar