Welt : LEUTE

Heute aus Los Angeles und Washington

Rihanna, Sängerin, ist Berichten zufolge offenbar von ihrem Freund Chris Brown schwerer verprügelt worden, als bisher bekannt war. Sie soll so schwer verletzt worden sein, dass sie in einer Klinik behandelt werden musste. „People“ schrieb: „Blaues Auge, Blut, Kratzer“. Laut „New York Daily News“ kam es zu dem Streit, weil Chris Brown eine SMS von einer anderen Frau bekommen hatte. Andere Quellen berichteten, Brown sei eifersüchtig gewesen, weil sie mit Erfolgsproduzent Timbaland auf einer Party gesehen worden sei. Rihanna hält sich nach ihrer Behandlung im Cedars-Sinai-Krankenhaus in Los Angeles jetzt an einem sicheren Ort auf. Mehrere Firmen haben ihre Werbekampagnen mit Brown zurückgezogen. dpa

Michelle Obama, First Lady, prangt auf der Titelseite der Märzausgabe von „Vogue“. Die berühmte Fotografin Anne Leibovitz schoss das Foto. Michelle ist erst die zweite First Lady der USA, die für die Titelseite abgelichtet wurde. Andere Präsidentenehefrauen landeten nur im Innern der Zeitschrift. Die einzige Ausnahme war bisher Hillary Clinton im Jahr 1998. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben