Welt : LEUTE

Heute aus Flensburg und Warschau

Rudi Assauer, früherer Fußball-Manager, muss nach dem handgreiflichen Streit mit seiner Ex-Freundin Simone Thomalla keine strafrechtlichen Konsequenzen fürchten. Die Staatsanwaltschaft Flensburg stellte das Ermittlungsverfahren ein. Simone Thomalla habe bei der Rangelei Anfang Juni auf Sylt nur „sehr geringfügige Verletzungen“ erlitten, sagte der Sprecher. Zudem habe die Schauspielerin keinen Strafantrag gestellt. AFP

Lech Walesa, Ex-Präsident Polens, unterstützt die streng katholischen Gegner eines Konzerts von Madonna an einem kirchlichen Feiertag. „Ich unterstütze den Protest“, sagte er der Zeitung „Dziennik“. Ihm gefalle es nicht, dass die Veranstaltung an Mariä Himmelfahrt, dem größten Marienfest, stattfinde. Die Sängerin soll am 15. August auf dem ehemaligen Warschauer Flughafen Bemowo vor 70 000 Fans auftreten. An diesem Tag wird aber in Polen nicht nur Maria gefeiert, sondern auch an einen Militärsieg im Krieg gegen die Rote Armee 1920 erinnert. Der katholisch-nationalistische Lokalpolitiker

Marian Brudzynski hatte eine Bürgerinitiative „zum Schutz des Glaubens und der nationalen Tradition“ gegründet. Die „perverse“ Sängerin Madonna sei eine Antiikone der Gottesmutter, die sich mehrmals über den christlichen Glauben lustig machte, sagte Brudzynski. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben