Welt : LEUTE

Heute aus London

293061_0_4457b197.jpg
Foto: dpaNTI

Mark Lester, 51, enger Freund von Michael Jackson, behauptet, der biologische Vater von dessen Tochter Paris zu sein. Der britische Ex-Kinderstar und Patenonkel der drei Kinder des Popstars sagte der Boulevardzeitung „News of the World“: „Ich habe Michael mein Sperma gegeben, damit er Kinder haben kann – und ich glaube, Paris ist meine Tochter.“ Er sei bereit, einen Vaterschaftstest zu machen, um die Wahrheit herauszufinden. „Es war so lange ein Geheimnis“, sagte Lester. Michael habe ihn 1996 um Sperma gebeten. „Es war ein Geschenk, es wurde kein Geld bezahlt. Es war mir eine Ehre, es zu tun. Er wünschte sich so dringend Kinder.“ Die Samenspende sei im Februar 1996 in einer Londoner Klinik erfolgt.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben