Welt : LEUTE

Heute aus Hamburg und Rom

Wolfram Siebeck, Restaurantkritiker, wirft dem Fernsehen vor, zu einer Verlotterung der Tischmanieren beizutragen. Der Zeitschrift „Der Große Knigge“ sagte er, ein Weinglas mit der Hand zu umfassen, statt es mit den Fingern am Stil zu halten, sei nach wie vor „unmöglich und unästhetisch, barbarisch und unzivilisiert“. Genau dies sei aber in TV-Serien und Talkrunden immer wieder zu sehen. Siebeck hält es auch für ein Unding, dass Regisseure ihre Schauspieler in einem Edelrestaurant die Sauce mit Brot auftunken lassen. „Das Tunken ist etwas für Kneipen.“ AFP

Gianni Agnelli, verstorbener Fiat-Patriarch, soll Schwarzgelder in Milliardenhöhe in die Schweiz transferiert haben. Laut „Il Giornale“ hat ein Erbschaftsstreit um den „Agnelli-Schatz“ eine Steuerfahndung ausgelöst. Im Hintergrund steht ein von seiner Tochter Margherita Agnelli de Pahlen (Foto) gegen die Mutter Marella angestrengtes Verfahren, bei dem herauskam, dass viel Geld fehlt. Die Tochter wird von ihren Bemühungen nicht profitieren. Die Bußgelder werden höher ausfallen als die Summe, um die es bei den Schwarzgeldern geht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben