Welt : LEUTE

Heute aus Hollywood

Martin Scorsese, Regisseur, muss seine Oscar-Hoffnungen begraben. Der für Oktober geplante Kinostart des mit Spannung erwarteten Thrillers „Shutter Island“ ist auf Februar 2010 verschoben worden. Durch den späteren Termin zerschlagen sich nun für Scorsese und Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio mögliche Oscar-Hoffnungen. Wie die „Los Angeles Times“ berichtete, kommt der Thriller in den USA nun erst am 19.

Februar auf die Leinwand. Auch der deutsche Kinostart verspätet sich dementsprechend. Filme, die beim Oscar-Rennen 2010 mitmachen wollen, müssen vor Jahresende in den USA angelaufen sein. Paramount-Chef Brad Grey nannte wirtschaftliche Gründe für die überraschende Verzögerung. Die langfristige Planung für die Kinostaffel 2009 sei unter anderen ökonomischen Vorzeichen getroffen worden. Das Studio müsse „flexibel reagieren“ und sich „einer veränderten Umwelt“ anpassen. Paramount hat in diesem Jahr bereits für die Vermarktung der Blockbuster-Filme „Transformers – Die Rache“, „Star Trek“ und „G.I. Joe“ tief in die Tasche gegriffen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben