Welt : LEUTE

Heute aus New York

Beyoncé, Sängerin, und Lady Gaga setzten sich in der Nacht zum Montag in New York bei den MTV Video Music Awards mit jeweils drei Trophäen an die Spitze. Beyoncé erhielt mit „Single Ladies“ den Hauptpreis als „Video des Jahres“. Britney Spears’ „Womanizer“ wurde zum besten Popvideo gekürt. Zuvor war es zu einem Eklat gekommen, als der Rapper Kanye West bei einer Ehrung der Countrysängerin Taylor Swift auf die Bühne stürmte und schrie, Beyoncé verdiene diese Auszeichnung. Als Beyoncé dann den Hauptpreis erhielt, holte sie Swift auf die Bühne, umarmte die Konkurrentin und stellte ihr die eigene Redezeit zur Verfügung. Kanye West musste den Saal verlassen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar