Welt : LEUTE

Heute aus Velencia und Hollywood

Leonard Cohen, Liedermacher, hat in der Nacht zum Sonnabend bei einem Konzert in Valencia einen Ohnmachtsanfall erlitten. Der 74 Jahre alte Musiker sei etwa eine halbe Stunde nach Beginn seines Auftritts vor rund 3000 Menschen auf der Bühne zusammengebrochen, hieß es. Das Konzert wurde daraufhin abgebrochen. Nach Angaben der Veranstalter litt Cohen an einer Magenverstimmung. Er sei von Ärzten untersucht worden. Es gehe ihm wieder gut. Der Rockpoet habe sich bei seinem vierten Lied, „Bird on the Wire“, am Schlagzeug stützen müssen und sei dann zu Boden gegangen, berichteten Augenzeugen. Das Konzert im Luis-Puig-Velodrom war das neunte und vorletzte seiner SpanienTour. Diese soll eigentlich an seinem 75. Geburtstag am Montag in Barcelona enden. Cohens vorige Auftritte hatten jeweils rund drei Stunden gedauert. dpa

Charlize Theron, Schauspielerin, tritt in die Fußstapfen von Brad Pitt. Im der US-Fernsehsendung „The View“ sagte sie. Sie wolle nicht heiraten, solange ihre schwulen Freunde und ihre lesbischen Freundinnen nicht heiraten dürften. Ähnlich hatte sich zuerst Brad Pitt geäußert. Was anfangs wie eine private Ausrede wirkte, könnte sich zu einer neuen Formel der politischen Korrektheit in Hollywood entwickeln. Brad Pitt hat sich unterdessen eine Art Ziegenbart wachsen lassen. os

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben