Welt : LEUTE

Heute aus Osnabrück

306480_0_8f05bcfb.jpg
Foto: dpadpa

Nena, Sängerin, widerspricht den Spekulationen über ihre angebliche Zugehörigkeit zur Sekte Damanhur. „Ich bin in keiner Sekte. Davon distanziere ich mich komplett. Das würde auch überhaupt nicht zu mir passen“, sagte die 49-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „Trotzdem gibt es bei mir absolutes Interesse, immer wieder Menschen kennenzulernen, die alternative Lebensformen und Gemeinschaften entwickeln.“ Heiraten dagegen sei „einfach kompletter Quatsch“, sagte sie. Es sei für sie garantiert kein Thema, „nicht so, wie das in dieser Gesellschaft hier zelebriert wird. Immer wieder neu entscheiden zu können, ob man eine Bindung eingehen oder aufrechterhalten möchte, ist viel eher ein Konzept, das mir liegt.“ Die Sängerin mag keine Kochsendungen: „Solange Kinder in der Welt hungern, darf es keine Kochsendungen geben“, sagte sie. AP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben