Welt : LEUTE

Heute aus Mexiko-Stadt

Shakira, kolumbianische Popsängerin, hofft bei ihrem Einsatz für weltweit bessere Bildung für arme Kinder auf Unterstützung von US-Präsident Barack Obama. „Hoffentlich setzt sich Obama an die Spitze dieser Initiative“, sagte Shakira gegenüber mexikanischen Medien. Sie sei sich sicher, dass der US-Präsident ihr Anliegen teile. So habe er bereits Geld für einen Bildungsfonds für Lateinamerika versprochen. Das Schicksal der südamerikanischen Länder werde sich durch eine bessere Ausbildung für Kinder ändern, zeigte sich die Kolumbianerin überzeugt. In ihrem Heimatland unterstützt die Sängerin durch ihre eigene Stiftung rund 5000 Schüler aus besonders armen oder von Gewalt heimgesuchten Gegenden. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben