Welt : LEUTE

Heute aus New York

Naomi Campbell, Model, kommt mit einem blauen Auge davon. Die Polizei will ihre Attacke gegen ihren Fahrer nicht verfolgen. Campbells Fahrer hatte am Dienstag die Polizei alarmiert, weil die 39-Jährige ihn vom Rücksitz aus schlage. Sie habe ihn immer wieder mit der Faust in den Nacken geschlagen – so stark, dass sein Kopf auf das Lenkrad schlug. Als er neben einem Verkehrsposten hielt, sprang das Model aus dem schwarzen Cadillac und verschwand im Gewühl von Manhattan. Obwohl der Fahrer ein paar Beulen und Prellungen habe und außerdem über Nackenschmerzen geklagt haben soll, will die Polizei nicht weiter ermitteln. Es handele sich nur um ein kleines Vergehen. Offenbar war es Eifersucht, die Campbell so in Fahrt brachte. Laut „New York Post“ hatte sie den 27-Jährigen vor einem Jahr angerufen, als der ihren Freund fuhr. Der hatte zuvor ein Telefonat von Campbell nicht angenommen. Jetzt soll sie den Fahrer gefragt haben, mit wem ihr Freund damals telefoniert habe. Als der darauf nicht eingehen wollte, sei Campbell ausgerastet. Campbell hatte in der Vergangenheit immer wieder Angestellte geschlagen. Einmal musste sie deswegen bei der New Yorker Stadtreinigung arbeiten und auf Knien öffentliche Toiletten putzen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar