Welt : LEUTE

Heute aus Washington

307767_0_c61f5af2.jpg
EPA FILE

Barack Obama, US-Präsident, und seine Frau Michelle haben in einem Interview in großer Offenheit über die Höhen und Tiefen ihrer Ehe Auskunft gegeben. In ihrem Eheleben habe es schwierige Zeiten gegeben, „in denen ich Angst hatte, dass Michelle nicht glücklich ist“, sagte der Präsident in dem gemeinsamen Interview, das im Sonntagsmagazin der „New York Times“ erscheinen soll. Besonders heikel seien die 90er Jahre gewesen, in denen er seine Karriere in der Politik begann und seine Frau samt Kindern oft allein zu Hause in Chicago zurückgelassen habe. „Ich habe gemerkt, dass die Ehe hart ist“, sagte Michelle Obama über diese Zeit. Seit dem Beginn von Obamas politischer Karriere stehe nach den Worten der First Lady ständig die Frage im Raum, wie sich Politik und Privatleben verbinden ließen. Das Präsidentenpaar räumte ein, dass es nicht einfach sei, in der Ehe immer auf gleicher Augenhöhe zu sein, wenn ein Partner Präsident der USA ist. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben