Welt : Leute

Die schwangere Witwe eines Passagiers von United-Airlines-Flug 93, der am 11. September von Terroristen entführt wurde und in Pennsylvania abstürzte, ist die gleiche Strecke nachgeflogen. Lisa Beamer ging am Freitag in Newark mit Kurs auf San Francisco an Bord. Sie wolle damit ein Zeichen geben, sich nicht von der Angst lenken zu lassen, sagte Beamer. "Wir dürfen uns nicht vom Terrorismus gefangen halten lassen." Ihr Mann Todd Beamer, Manager beim Softwareunternehmen Oracle, hatte nach der Entführung von Bord des Flugzeugs aus über sein Handy die Behörden alarmiert und über die Vorgänge an Bord informiert. Er zählte wahrscheinlich zu den Insassen, die dabei halfen, die Terroristen zu überwältigen und vom Kurs auf Washington abzubringen.

Victoria Beckham hat aus Enttäuschung über den mäßigen Erfolg ihres Soloalbums ihre Managerin Nancy Phillips gefeuert. Sie wirft ihrer langjährigen Mitarbeiterin Presseberichten zufolge vor, sie zu stark in die Medien gebracht zu haben. Dadurch habe das Publikum irgendwann genug von ihr gehabt und das Album "Victoria Beckham" ignoriert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar