Welt : Leute

In ihrem schottischen Landhaus hat "Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling (35) am zweiten Weihnachtstag in einer geheim gehaltenen privaten Zeremonie den schottischen Arzt Neil Murray (30) geheiratet. Rowling Sprecherin Dottie Irving bestätigte am Sonntag die Vermählung der Millionärin mit dem Mediziner. Für beide Partner ist es die zweite Ehe. Das persönliche Vermögen der Schriftstellerin wird auf 360 Millionen Euro geschätzt. Zur geheimen Feier im idyllischen Killiechassie House bei Aberfeldy, wo Rowling künftig an der Fortsetzung der Harry-Potter- Romane arbeiten will, kamen 15 Familienmitglieder und Freunde zusammen. Sie mussten vorher schwören, den Termin geheim zu halten. Rowlings Tochter Jessica (8) war eine von drei Brautjungfern. Die Erfolgsautorin hatte das Anwesen vor wenigen Wochen für umgerechnet 974 000 Euro gekauft. Das 1865 erbaute Haus mit seinen spitzen Giebeln und runden Kaminschornsteinen erinnerte sie angeblich an die Zauberschule Hogwarts. Ihr jetziger Ehemann Murray, der mit seiner runden, schwarzen Nickelbrille, einem "erwachsenen" Harry Potter verblüffend ähnlich sieht, hatte Rowling in den letzten Monaten auf Reisen, Filmpremieren und Preisverleihungen begleitet. Der als "zurückhaltend und intellektuell" beschriebene Arzt ist nach Aussagen von Freunden "nicht der Typ, der an Geld interessiert ist". Er sei Rowling eine "große Stütze, wenn sie Angst vor öffentlichen Auftritten hat oder der Druck der Berühmtheit zu groß wird", sagten Freunde des Paares der "Sunday Times."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben