Welt : Leute

Mick Jagger (58) hat seinem Gitarristen Ronnie Wood (54) nach Informationen der "Sun" mit dem Rausschmiss aus den Rolling Stones gedroht. Wood habe in Interviews zugegeben, er trinke bis zu drei Flaschen Wodka am Tag und gebe wöchentlich 1500 Pfund (2400 Euro) für Kokain aus, berichtete die "Sun" am Freitag.

Die norwegische Prinzessin Mette-Marit hat sich beim Skilaufen in den Osterferien den rechten Knöchel gebrochen. Wie ein Hofsprecher in Oslo am Freitag bestätigte, muss die 28-jährige Ehefrau von Kronprinz Haakon wahrscheinlich sechs Wochen Gips tragen. Den Ferienaufenthalt in der "Prinzenhütte" bei Sikkilsdalen in der Nähe von Lillehammer mit der Königsfamilie werde Mette-Marit aber nicht abbrechen, hieß es weiter.

Prinzessin Aiko, erstes Kind des japanischen Kronprinzenpaares, ist erstmals bei einer höfischen Zeremonie mit Stäbchen gefüttert worden. Die oberste Hofdienerin habe der am 1. Dezember geborenen Prinzessin im Beisein ihrer Eltern rote Bohnenpaste und gesalzenen Fisch zu ihrem kleinen Mündchen geführt, wie Beamte des Haushofamts anschließend die Öffentlichkeit wissen ließen.

Der britische Thronfolger Prinz Charles (53) und seine beiden Söhne William (19) und Harry (17) haben einen einwöchigen Skiurlaub in Klosters in den Schweizer Alpen begonnen. Obwohl Harry an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt ist, posierte er am Freitag zusammen mit seinem Vater und seinem älteren Bruder vor den Fotografen. Auf die Frage, ob die Virusinfektion seinen Urlaub beeinträchtigen werde, sagte er: "Nein, nicht besonders." Charles witzelte: "Zumindest kann er seinem Vater jetzt nichts Unangenehmes antun." Die britische Boulevardpresse spekulierte am Freitag darüber, wie sich Harry mit der Krankheit angesteckt haben könnte. Da das Drüsenfieber meist mit Speichel übertragen wird, heißt es in Großbritannien auch "Kusskrankheit" ("Kissing-Disease"). Ein Sprecher von Prinz Charles sagte im "Mirror", der behandelnde Arzt habe Harry geraten, trotz der Erkrankung in Urlaub zu fahren, da ihm Ruhe und frische Luft gut tun würden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben