Welt : LEUTE

Heute aus Berlin

-

Benjamin Tewaag , Sohn von Uschi Glas , ist am Dienstag zu sieben Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Fernsehmoderator stand in Berlin vor Gericht, weil er einen Polizisten im Juni 2003 als „Idioten“ beschimpft hatte. Zuvor soll Tewaag nach einem Clubbesuch in Mitte stark angetrunken eine Schaufensterscheibe mit dem Kopf eingerammt haben. Im Prozess hatte er zuvor seinen Einspruch gegen einen entsprechenden Strafbefehl zurückgenommen. Tewaag muss außerdem 4000 Euro Geldbuße zahlen. Zunächst hatte er den Vorwurf bestritten. „Ich wollte einen Schlussstrich ziehen“, kommentierte Tewaag den anschließenden Meinungsumschwung im Prozess. Tewaag war bereits im Februar vergangenen Jahres vom Amtsgericht München wegen schwerer Körperverletzung zu sechs Monaten Bewährungsstrafe verurteilt worden, stand also noch unter Bewährung. Der Richter deutete an, dass er nicht in Haft müsse. dpa/ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar