Welt : LEUTE

Heute aus Hamburg

-

Marcel Reich-Ranicki , Literaturkritiker, will eine Versöhnung mit Martin Walser nicht ausschließen. Dem „Spiegel“ sagte er: „Es gibt in Deutschland niemanden, mit dem ich nicht zu einer Verständigung bereit wäre.“ Reich-Ranicki hatte sich juristisch verpflichtet, Vorwürfe des Antisemitismus gegen Walser nicht mehr zu wiederholen. Auf die Frage, ob er zu einem Gespräch mit Walser bereit wäre, sagte er: „Dazu bin ich jederzeit bereit. Aber worüber?“

* * *

Anne-Sophie Mutter , Geigerin, sieht sich nicht als Opfer der Klatschpresse. „Erst einmal bin ich längst nicht so populär, wie manche sich das vielleicht vorstellen. Und ich lese zum Glück nicht alles, was geschrieben wird“, sagte sie „Für Sie“. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben