Welt : LEUTE

Heute aus Berlin und London

-

Desiree Nick , Lästermaul, gibt jetzt selbst zum Lästern Anlass. Als „wandelnde Ersatzteillager“ verspottete sie gerne Prominente, die sich Schönheitsoperationen unterzogen. Jetzt hat die 45-Jährige in der „Bild“-Zeitung zugegeben, dass sie selbst sich die Stirnfalten hat wegspritzen lassen. „Ich hab’ mir zum Weihnachtsfest Botox in die Stirn spritzen lassen“, sagte sie und spielte den Eingriff herunter: „Botox gehört doch heute zu jeder zivilisierten Frau. Das ist ja wie Maniküre oder mal ein paar Strähnchen.“ Noch vor zwei Jahren schrieb die Kabarettistin in „Bild“: „Ich kenne Leute, die haben sich so das Gesicht mit Botox stilllegen lassen, dass es jetzt als Immobilie gilt.“

* * *

Keira Knightley , Schauspielerin, bereut nicht, dass sie mit 16 Jahren von der Schule abgegangen ist. Die 20-Jährige sagte „TV Spielfilm“: „Hätte ich erst mein Abitur gemacht, dann müsste ich mich für den Rest meines Lebens fragen, ob ich nicht eine Chance verpasst habe, weil ich die ersten Filmangebote ausschlug.“ Aber es sei ein recht einsamer Weg, den sie sehr früh eingeschlagen habe. „Was ich vermisse, sind die Erfahrungen, die andere Jugendliche meines Alters machen konnten: zur Uni gehen und mit Freunden zusammen erwachsen werden. Ich hätte gern eine solche Clique.“ Sie sieht sich unter Druck: „Ich weiß, dass es in unserem Job von einer auf die nächste Sekunde vorbei sein kann, und da keinen Notfallplan zu haben, ist etwas beängstigend. Es muss also funktionieren!“ Bei FotoAufnahmen werde ihr „vor allem meine Unvollkommenheit bewusst“. „Es mag eigenartig klingen, aber je besser ich auf einem Foto aussehe, desto schlechter sieht es in dem Moment in mir drin aus.“ AP (2)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben