Welt : LEUTE

Heute aus London

-

Elizabeth II. , Königin, hat sich entschieden, die meiste Zeit künftig nicht mehr im Buckingham-Palast zu verbringen, sondern auf Schloss Windsor. Die Queen feiert nächsten Freitag ihren 80. Geburtstag. „Deshalb müssen die Angelegenheiten eine angemessenere Geschwindigkeit bekommen“, sagte eine Sprecherin. Das fast tausend Jahre alte Schloss ist für die Queen wohl der liebste Fleck in ihrem Königreich. Zwar wohnt sie schon seit 1937, als Onkel Edward VIII. abdankte und ihr Vater zu König Georg VI. wurde, im Buckingham-Palast. Aber schon als Teenager verbrachte sie viel Zeit in Windsor. Heute ist sie gemeinsam mit Ehemann Prinz Philip fast jedes Wochenende dort. Zwar bleibt der Palast in London offizielle Residenz, aber die Königin wird sich dort nur noch zwei oder drei Tage unter der Woche aufhalten. Dort sollen die wichtigste Büroarbeit gemacht, Staatspflichten erledigt, Besucher empfangen werden. Auch beim Dienstagstermin für das wöchentliche Gespräch mit dem Premierminister wird es bleiben. Aber eigentlich will die Queen erst im Lauf des Dienstags an- und am Donnerstag schon wieder abreisen. In ihrer Umgebung wird darauf verwiesen, dass dies keinesfalls einen Rückzug aus dem öffentlichen Leben bedeuten werde. Statt fünf oder sechs Termine am Tag sollen es aber künftig nur noch drei sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben