Welt : LEUTE

Heute aus Berlin

-

Katja Riemann , Schauspielerin, hat das deutsche Schulsystem scharf kritisiert. „Mein Kind lebt in Berlin. Warum gehen die nicht raus? Warum gehen die nicht in die Museen, zum Holocaust-Mahnmal, warum gehen die nicht in die ganzen Geschichten, die dort vor der Tür liegen?“, sagte sie am Mittwochabend in der ZDF-Sendung „Johannes B. Kerner“.

„Dann heißt es. Ah, wir haben kein Geld. Aber wir haben Geld für so einen bescheuerten neuen Hauptbahnhof in Berlin und für so einen bescheuerten neuen Flughafen und für Militär, Straßenschilder und für Autobahnen und für was nicht noch alles. Aber wir haben kein Geld für unsere Kinder“, erklärte Riemann. AP

* * *

Veronica Ferres , Schauspielerin, erlebt ihren Beruf als ständiges Risiko. „Ich gebe zwar immer mein Bestes, aber jeder Film ist ein Wagnis, und jeder Film hätte auch das Ende der Karriere sein können“, sagte die 40-Jährige der Zeitschrift „TV Movie“. Zugleich räumt sie ein, dass es ihr lange Zeit an Selbstbewusstsein gefehlt habe. Wenn sie aber auf ihre Arbeit der letzten Jahre zurückblicke, dann könne sie heute erstmals sagen, dass sie selbstbewusst sei. In ihrem neuen Film „Klimt“ (Kinostart: 25. Mai) spielt sie an der Seite von John Malkovich die Muse des Malers Gustav Klimt . Das sei eine stolze und moderne Frau gewesen, die ihrer Zeit weit voraus war. Aber: „Diese hohe Form der Liebe zu leben, die frei ist von Besitzdenken und Eifersucht, das könnte ich nicht“, sagt Ferres. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar