Welt : LEUTE

Heute aus Los Angeles

-

Mel B , früheres Spice Girl, wehrt sich. Sie zeigte sich erschüttert und unglücklich über die Äußerungen von Eddie Murphy, der die Vaterschaft für ihr Baby öffentlich bezweifelt hat. Die im sechsten Monat schwangere Mel B sagte, es sei „absolut keine Frage, dass Eddie der Vater ist“. Der 45-jährige Murphy hatte vor Fernsehreportern gesagt, dass er sich von ihr getrennt habe, und im gleichen Atemzug seine Vaterschaft in Zweifel gezogen. Mel B wusste zu dem Zeitpunkt nichts davon, dass Murphy sie hatte fallen lassen. Als das TV-Interview ausgestrahlt wurde, habe sie gerade im Flugzeug gesessen, berichtete „People“. Nach der Landung habe sie dann durch SMS von Freunden erfahren, was passiert war. Am gleichen Abend ging Murphy mit seiner neuen Freundin zu einer Filmpremiere. „Das war unglaublich dreist von ihm“, sagte ein Freund von Mel B: „Es wäre schlimm genug gewesen, wenn er sich in jemand anderen verliebt. Aber die Neue absichtlich in die Öffentlichkeit zu schleppen, während Melanie schwanger ist – er ist wirklich eine Ratte.“ AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben