Welt : LEUTE

Heute aus New York und Hamburg

-

George W. Bush , US-Präsident, hat es nicht in die Liste der 100 einflussreichsten Personen des US-Nachrichtenmagazins „Time“ geschafft. Wohl aber die US-Präsidentschaftsbewerber Hillary Clinton und Barack Obama . Aufgenommen wird in die Liste nur, wer nach Ansicht der „Time“-Redaktion die Welt formt und gestaltet. Das wird dem Schauspieler Leonardo DiCaprio und Borat-Darsteller Sacha Baron Cohen ebenso bescheinigt wie den Youtube-Gründern Steve Chen und Chad Hurley . Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel ist dabei. Über die Nominierung von Baron Cohen heißt es, der Borat-Darsteller verletze zwar oft die Gefühle von Menschen. „Aber die Jugend von heute ist beleidigt, wenn sie nicht beleidigt wird“, schrieb Roseanne Barr . Großer Einfluss wird ferner Kate Moss, Oprah Winfrey, George Clooney, Brad Pitt, Justin Timberlake, Tyra Banks, Cate Blanchett, America Ferrera, Tina Fey, John Mayer, Michael J. Fox und Arnold Schwarzenegger zugestanden. Einflussreichste Politiker sind UN-Generalsekretär Ban Ki Moon , der frühere US-Vizepräsident und jetzige Umweltaktivist Al Gore und der geistliche Führer des Irans, Ali Chamenei , ferner US-Außenministerin Condoleezza Rice und die israelische Außenministerin Zippi Livni . Ebenfalls dabei: Königin Elizabeth II. und Papst Benedikt XVI. AP

Kim Fisher , Moderatorin, hat es seit dem Jahr 2004 im Straßenverkehr auf 236 Strafmandate wegen Falschparkens gebracht. Sie müsse nun zum „Idiotentest“, sagte die 38-Jährige bei Johannes B. Kerner . „Ich habe, glaube ich, in den letzten zwei Jahren zwei Stellen beim Polizeipräsidenten finanziert.“ dpa

Eva Longoria , Schauspielerin, lässt sich gerne mit Seidentüchern festbinden. Das sagte die 32-Jährige dem Magazin „Intouch“. Sie möge es, wenn ein Mann die Führung übernehme. „Es kann sexy sein, sich zu unterwerfen“, sagte Longoria. „Fesselspiele finde ich toll.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben