Welt : LEUTE

Heute aus London

-

Das britische Model Liz Hurley (41) muss sich ihrer deutschen Konkurrentin Heidi Klum (33) im Kampf um einen lukrativen Werbevertrag mit einer Jeansfirma geschlagen geben. Hurley sei außer sich vor Wut gewesen, berichtete die britische Zeitung „Sun“. Die Deutsche werde Hurley als Gesicht der Designer-Marke Jordache ersetzen. Die US-Firma habe sich entschieden, der dreifachen Mutter Klum den Vertrag im Umfang von einer Viertelmillion Dollar zu geben. Hurley ärgerte sich nicht nur über den dadurch entstandenen Imageschaden, sondern sie hatte auch handfeste Geschäftsinteressen: Sie hoffte, mit der Werbung den Verkauf ihrer eigenen Badekollektion in den USA vorantreiben zu können. Klum wurde laut „Sun“ bereits vergangene Woche in einem Hotel in Los Angeles oben ohne bei einem Fotoshooting für Jordache gesehen. Hurley war ein Jahr lang das Gesicht der Modemarke und hatte in zahlreichen Anzeigen in hautengen

Jordache-

Jeans

posiert. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben