Welt : LEUTE

Heute aus Tokio und Berlin

Lee Chi Ching

, Comiczeichner aus Hongkong, hat den erstmals vergebenen internationalen Preis für Mangas gewonnen. Den Preis bekam der 43-Jährige verliehen für seine Darstellung des chinesischen Militärstrategen Sun Zi, der zum Ende der Zhou-Dynastie (256 vor Christus) lebte. Lees Manga war auch ins Japanische übersetzt worden. Weitere Auszeichnungen gingen an junge Manga-Zeichner aus Malaysia und Australien. Das japanische Außenministerium hatte den Manga-Preis erst im vergangenen Monat ins Leben gerufen, um für die japanische Kultur zu werben. Mangas, die Bildergeschichten von Figuren mit übergroßen Augen, stammen aus Japan und sind sowohl bei Kindern wie auch bei Erwachsenen sehr beliebt. Der Stil findet seit Jahren zunehmend Nachahmer aus aller Welt. AFP

Günther Jauch

, TV-Moderator, hat offenbar keine besonders guten Erinnerungen an seine Kindheit. „Ich war ein schwer erziehbares Kind, und es war keine witzige Zeit“, sagte Jauch im ZDF. In einer Talkshow zum Thema Erziehung plädierte Jauch für klare Regeln im Umgang mit Kindern. „Partnerschaftlich und demokratisch“ funktioniere da „so gut wie gar nichts“, sagte der vierfache Vater. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben