Welt : Lob für die Medien - Kritik an Aachenern

Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Mittwoch die überwiegend zurückhaltende Berichterstattung der Medien über das Aachener Geiseldrama in den vergangenen Tagen gelobt.

Allerdings kritisierten sie das Verhalten einiger ungeduldiger Aachener, die kein Verständnis für Absperrmaßnahmen zeigten. Der Kölner Polizeipräsident Klaus Steffenhagen dankte den Medien ausdrücklich auf einer Pressekonferenz in Köln für - wie er sagte - "besonnenes und kooperatives Verhalten".

Der Aachener Oberstaatsanwalt Albert Balke kritisierte Aachener, die darüber geschimpft hatten, dass sie wegen der Absperrungen nicht mit dem Taxi am Bahnhof vorfahren konnten. "Diese Leute sollten sich schämen", sagte er.

0 Kommentare

Neuester Kommentar