Lotto : Jackpot steigt auf 38 Millionen

Das Lottofieber grassiert weiter: Der Jackpot ist am Mittwoch erneut nicht geknackt worden. Wer am kommenden Samstag den Sechser plus Superzahl trifft, kann die höchste Gewinnsumme der deutschen Lottogeschichte einstreichen.

Lotto
Auf Lottospieler wartet voraussichtlich am Samstag der höchste Jackpot der Geschichte. -Foto: ddp

Stuttgart Der mit rund 30 Millionen Euro zweithöchste Lotto-Jackpot aller Zeiten ist wieder nicht geknackt worden. Zum elften Mal in Folge hatte am Mittwoch bundesweit kein Spielteilnehmer die sechs Gewinnzahlen und die Superzahl auf seinem Spielschein, wie die federführende Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg mitteilte. Zwar hatten vier Lottospieler die sechs Richtigen 7, 8, 10, 16, 40 und 49 angekreuzt, die Superzahl 0 fehlte jedoch. Die Spielteilnehmer aus Bayern, zweimal Hessen und Schleswig-Holstein erhalten nach Lotto-Angaben für ihren Sechser jeweils rund 854.000 Euro.

Damit steigt der Gewinntopf der ersten Klasse bis zur nächsten Ziehung am Samstag mit rund 38 Millionen Euro auf die höchste Summe in der deutschen Lottogeschichte. Im vergangenen Jahr war der bisherige Rekordjackpot in Höhe von 37,7 Millionen Euro in der zwölften Ausspielung von einem Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen geknackt worden.

Rekord-Einsätze erwartet

Baden-Württembergs Lottosprecher Klaus Sattler erwartet für Samstag auch einen neuen Spieleinsatz-Rekord. "Im Vergleich zum vergangenen Wochenende rechnen wir mit einer Steigerung von rund 50 Prozent auf dann 150 Millionen Euro", sagte Sattler. Beim bisherigen Rekord-Jackpot hatten die Lottospieler insgesamt rund 148 Millionen Euro eingesetzt.

Bei der Mittwochsziehung waren Tipps für 85 Millionen Euro in den bundesweit 24.500 Annahmestellen abgegeben worden, 70 Prozent mehr als in der Vorwoche. Im Spiel 77 hingegen gab es am Mittwoch einen Glückspilz, der den Jackpot knackte. Ein Spieler aus Hamburg kann sich über einen Gewinn in Höhe von 2,37 Millionen Euro freuen. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben