Lotto : Millionengewinn nach Rückkehr aus dem Urlaub

Das würde wohl jedem gefallen: In den Urlaub fahren und zwei Wochen später Millionär sein. Einem Familienvater aus Hessen ist dieses Glück widerfahren.

Wiesbaden Völlig ahnungslos über seinen Millionen-Lottogewinn hat ein hessischer Familienvater zwei Wochen Urlaub verbracht. Erst am Wochenende hat der Mann seine Zahlen überprüft und am Montagmorgen persönlich bei der hessischen Lotto-Zentrale in Wiesbaden vorbeigeschaut. Am 21. Juni tippte er als einziger bundesweit die sechs Gewinnzahlen und die Superzahl richtig und gewann 6,15 Millionen Euro.

Der Vater von zwei Kindern hatte kurz vor Ferienbeginn seinen Tipp abgegeben und war noch am selben Tag in den Urlaub aufgebrochen. Dort las er weder Zeitung, noch hörte er Radio. Allerdings habe er mit seiner Mutter telefoniert, und die habe ihm von der Suche der Lotto-Gesellschaft nach dem Gewinner erzählt. Den Mann habe daraufhin zwar "ein komisches Gefühl" beschlichen, an den Gewinn habe er dennoch nicht geglaubt. "Hätten wir das vorher gewusst, hätten wir im Urlaub nicht so auf jeden Euro geschaut", sagte der Neumillionär.

Bei Lotto Hessen hatte man bereits erwogen, im Main-Taunus-Kreis eine Plakataktion zu starten, um den Lotto-Gewinner zu finden. Auf diese Weise war bereits im Jahr 2006 die Gewinnerin von 7,4 Millionen Euro im Raum Wiesbaden gefunden worden. Um sich zu melden, hätte der Gewinner noch gut zwei Monate Zeit gehabt. (sgo/dpa/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben