Lotto : Zwölf-Millionen-Jackpot geknackt

Ein Lotto-Spieler aus Baden-Württemberg hatte als Einziger sechs Richtige und die passende Superzahl auf seinem Schein. Die Gewinnreihe enthielt eine äußerst ungewöhnliche Zahlen-Kombination.

Stuttgart Der Lotto-Jackpot mit rund 12,5 Millionen Euro ist am Samstag geknackt worden. Wie die federführende Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg am Montag in Stuttgart mitteilte, geht die Summe an einen Lottospieler aus dem Raum Heidelberg. Der Gewinner hatte als bundesweit Einziger die sechs richtigen Gewinnzahlen 6, 25, 26, 27, 28 und 43 getippt sowie die passende Superzahl 3 auf seinem Spielschein. Es ist der dritthöchste Einzelgewinn dieses Jahres im Lotto 6 aus 49. Der Jackpot war zuvor in fünf aufeinanderfolgenden Ziehungen nicht geknackt worden.

Vierling nur alle drei Jahre

Die Gewinnreihe enthielt mit den Zahlen 25, 26, 27, 28 einen sogenannten Vierling, der den Angaben zufolge der Wahrscheinlichkeit nach nur etwa alle drei Jahre zu erwarten ist. Den zuvor letzten "Vierling" gab es im September 2004. Der mit rund 19 Millionen Euro bisher höchste Lotto-Einzelgewinn 2008 wurde Mitte Februar ebenfalls im baden-württembergischen Rhein-Neckar-Kreis erzielt.

Neben dem Jackpotgewinner hatten sechs weitere Spielteilnehmer die sechs richtigen Zahlen getippt. Die Spieler aus Hamburg, Hessen, Niedersachsen (zweimal), Rheinland-Pfalz und Sachsen bekommen jeweils rund 407.000 Euro. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben