Ludwigshafen : Python im Trockner

Seltsame Geräusche, eine wie von Geisterhand umgestürzte Vase: Zwei Wochen lang wunderte sich eine Frau aus Ludwigshafen über ungewöhnliche Vorgänge in ihrer Wohnung, bis sie entdeckte, dass sie mit einer Schlange zusammenlebte.

Das 80 Zentimeter lange Tier habe im Wäschetrockner der Frau Zuflucht gesucht, aus dem es auch zwei Feuerwehrleute in zweistündiger Arbeit nicht hätten entfernen können, teilte die Feuerwehr mit.

"Also wurde kurzerhand der Wäschetrockner ausbruchssicher mit Klebeband verpackt und zur Hauptfeuerwache in Mundenheim transportiert", hieß es weiter. Dort wurde der Trockner in Anwesenheit eines Schlangenfachmanns der Polizei komplett zerlegt. Der heimliche Untermieter entpuppte sich als Python. Wie er in die im vierten Stock gelegene Wohnung gelangte, ist laut Feuerwehr völlig unklar. Während das Tier einem Fachmann übergeben wurde, erhielt die Frau ihren Trockner "schlangenfrei und funktionstüchtig" zurück. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar