Lübeck : Meerschweinchen in Babyklappe gefunden

Mitarbeiter einer Lübecker Sozialstation haben zwei Meerschweinchen in der Babyklappe ihrer Einrichtung entdeckt. Obwohl die Tierhaltung dort verboten ist, sollen die beiden Tiere von den Angestellten aufgezogen werden.

LübeckÜberraschungsfund in der Lübecker Babyklappe: Nach einer Alarmmeldung wurden dort in der Nacht zu Donnerstag zwei anonym abgelegte Meerschweinchen entdeckt. Trotz eines prinzipiellen "Tierhaltungsverbots" in der Sozialstation sollten die beiden Nager dort aufgezogen werden, sagte ein Sprecher des Lübecker Agape-Hauses und bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Lübecker Nachrichten". Die beiden hätten die Namen "Max" und "Moritz" erhalten. Die Babyklappe in der Hansestadt wird seit acht Jahren betrieben. Neun Säuglinge wurden seitdem anonym auf das Wärmebettchen gelegt. (jvo/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben