• Luftverkehr: Kind zu laut - Mutter und Sohn in den USA aus dem Flugzeug geworfen

Luftverkehr : Kind zu laut - Mutter und Sohn in den USA aus dem Flugzeug geworfen

Eine junge Mutter und ihr 19 Monate alter Sohn sind auf dem Flughafen von Houston (Texas) vor dem Start aus einem Flugzeug geworfen worden, weil der kleine Junge zu laut war.

WashingtonEine junge Mutter und ihr 19 Monate alter Sohn sind auf dem Flughafen von Houston (Texas) vor dem Start aus einem Flugzeug geworfen worden, weil der kleine Junge zu laut war. Das berichteten die US-Fernsehsender.

Der kleine Garren hatte auf dem Schoß seiner Mutter gesessen, durch das Fenster einem anderen Flugzeug zugewunken und immer wieder gerufen: "Tschüs, tschüs Flugzeug". Eine Stewardess der Gesellschaft Continental Airline hatte die Mutter daraufhin gebeten, ihren Sohn ruhig zu stellen. Als Garren immer weiter redete, bot sie der Frau Medikamente gegen Allergien an, von denen der Junge müde werden sollte. "Ich habe sofort gesagt, ich werde meinem Kind mit Sicherheit keine Medikamente geben, nur damit Sie einen ruhigen Flug haben", sagte Kate Penland dem Fernsehsender ABC.

Die Flugbegleiterin ging daraufhin zum Piloten und beschwerte sich, sie sei von der Mutter bedroht worden. Der Pilot rangierte das Flugzeug zurück an das Gate und die Mutter musste mit ihrem Sohn aussteigen. Andere Passagiere, die sich für Mutter und Sohn einsetzten, konnten das Flugpersonal nicht umstimmen. Der Junge war nach Angaben der Mutter zu diesem Zeitpunkt längst eingeschlafen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben